Herzlich willkommen beim BUND Brandenburg!

Umwelt schützen. Natur bewahren: Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland setzt sich ein für den Schutz unserer Natur und Umwelt. Der BUND engagiert sich, zum Beispiel, für den Klimaschutz und den Ausbau regenerativer Energie, für eine ökologische Landwirtschaft, für den Schutz bedrohter Arten, der Bäume und des Wassers.

Sie finden mehr über unsere Themen und Projekte links, dort finden Sie auch unsere Termine. Mehr über uns als Verband finden Sie hier. Mitmachen können Sie hier!

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Pressemitteilungen

21. Februar 2017

Bergamt erlaubt Tagebaulärm über den Grenzwerten - BUND legt Widerspruch ein

Der BUND Brandenburg hat Widerspruch gegen den Sonderbetriebsplan Immissionsschutz für den Braunkohletagebau Welzow-Süd eingelegt und diesen nun begründet.

Mehr...

Heiner Ziegler / BUND
6. Februar 2017

Goldene Acht ist Schmetterling des Jahres 2017

Die BUND NRW Naturschutzstiftung und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) haben die Goldene Acht (Colias hyale) zum Schmetterling des Jahres 2017 gekürt. In Brandenburg wird die Goldene Acht laut Roter Liste der bedrohten Arten als „nicht gefährdet“ eingestuft. Ihr Bestand nimmt jedoch stark ab.

Mehr...

3. Februar 2017

Gemeine Keiljungfer ist Libelle des Jahres 2017

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die Gesellschaft deutschsprachiger Odonatologen (GdO) haben das Wappentier des Naturparks Märkische Schweiz,  die Gemeine Keiljungfer (Gomphus vulgatissimus), zur Libelle des Jahres 2017 gekürt. Diese Libellenart steht stellvertretend für eine ganze Gruppe von Arten, die sehr stark von intakten Gewässern abhängig ist. Schaut man sich jedoch den ökologischen Zustand der Gewässer in Brandenburg an, ist ein Großteil der Gewässer immer noch in einem „unbefriedigenden“ bis „mäßigen“ Zustand.

Mehr...

2. Februar 2017

Internationaler Tag der Feuchtgebiete: Aktuell nur noch 10 Prozent der brandenburgischen Moore in einem naturnahen Zustand

Anlässlich des Internationalen Tages der Feuchtgebiete, welcher jährlich am 2. Februar stattfindet, macht der BUND Brandenburg auf den kritischen Zustand der brandenburgischen Moore aufmerksam. Der Umweltverband setzt sich aktiv für den Moorschutz ein und führt in diesem Jahr eine umfangreiche Moorwiedervernässung im Landkreis Barnim sowie ein groß angelegtes Moorbildungsprojekt durch.

Mehr...

27. Januar 2017

"Postfaktische Argumente": BUND Brandenburg widerlegt Aussagen der Landesregierung zur Energiewende

Immer wieder fallen Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke und Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (beide SPD) mit polemischen Aussagen zur Braunkohle und der Energiewende auf. Der BUND Brandenburg hat für einige der Zitate einen Faktencheck vorgenommen.

Mehr...

https://pixabay.com/de/
24. Januar 2017

Landgrabbing: Wenn einem der Boden unter den Füßen weggezogen wird

Anlässlich der aktuellen Problematik des massiven Aufkaufes von Ackerflächen in Deutschland, Europa und weltweit luden der BUND Brandenburg und die BUNDjugend Brandenburg am gestrigen Montagabend zum dritten und vorerst letzten Mal zu der Veranstaltungsreihe „Bodengespräche“ ein. Das Thema des Abends war „Boden und Flucht“.

Mehr...

24. Januar 2017

Bei Bürgerbeteiligung Thema verfehlt: Landesregierung erfüllt zugesagte Prüfung zur Verbesserung kommunaler Mitbestimmung beim Bau von Tierhaltungsanlagen nicht

Mit der bereits am vergangenen Donnerstag in der Fragestunde des Brandenburger Landtags bekanntgegebenen Feststellung der Landesregierung, die Bürgerbeteiligung und kommunale Mitbestimmung beim Bau neuer Massentierhaltungsanlagen seien vollkommen ausreichend, zeigt Infrastrukturministerin Kathrin Schneider, dass die Landesregierung den Auftrag des Landesparlaments nicht verstanden hat. Mehr kommunale Einflussnahme war fester Bestandteil des Landtagsbeschlusses zum Volksbegehren. Der BUND fordert eine erneute Prüfung und eine klare Stellungnahme ein.

Mehr...

20. Januar 2017

Damit sich Natur- und Umweltschutz nicht vom Acker machen

Anlässlich der am Freitag startenden “Internationalen Grünen Woche Berlin” und der bundesweiten Großdemonstration “Wir haben es satt” fordert Umweltverband BUND Brandenburg von Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger sich der Bundesratsinitiative von Schleswig-Holstein und Niedersachsen anzuschließen, die eine andere Ausrichtung der EU-Agrarförderung zum Ziel hat.

Mehr...

Tagebau; Foto: BUND
18. Januar 2017

Braunkohlerückstellungen: Landesregierung handelt grob fahrlässig!



Zum heute von Greenpeace vorgestellten aktualisierten "Schwarzbuch EPH" sagt Axel Kruschat, Geschäftsführer des BUND Brandenburg: "Die Landesregierung handelt grob fahrlässig. Trotz besseren Wissens versäumt sie es, gesicherte Rückstellungen von der LEAG zu verlangen. Um das Unternehmen zu hofieren und den Kohleausstieg doch noch ein klein wenig herauszuzögern, riskiert Minister Gerber leichtfertig Milliarden Steuergelder."

Mehr...

Naturschutzeule; Foto: BUND
18. Januar 2017

Landwirtschaftsminister schwächt Naturschutz weiter!

Mit der Umsetzung des Abteilungsleiters für Naturschutz, Axel Steffen, im Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft in den Immissionsschutz schwächt Minister Vogelsänger sein Ministerium weiter. „Die Personalpolitik von Minister Vogelsänger ist nicht nachzuvollziehen und die Motive, die zu so einer Entscheidung geführt haben, bleiben weitgehend unklar“, so Carsten Preuß, Landesvorsitzender des BUND Brandenburg.

Mehr...

6. Januar 2017

Umweltbewegung demonstriert vor Europabüro von Susanne Melior und fordert: „Nein zu CETA“

Ein breites Bündnis aus Berliner und Brandenburger Verbänden forderte die sozialdemokratische Europaabgeordnete Susanne Melior auf, in der nächsten Woche im EU-Umweltausschuss gegen CETA zu stimmen.

Eiche; Foto: Staske, BUND
6. Januar 2017

BUND-Kreisverband Potsdam ruft Bürger zu Einwendungen gegen überarbeitete Potsdamer Baumschutzverordnung auf

Der BUND-Kreisverband Potsdam kritisiert den überarbeiteten Entwurf der neuen Potsdamer Baumschutzverordnung. BUND-Kreisvorsitzender Jan Wendt: "Wir rufen die Bürgerinnen und Bürger auf, bis zum 17. Januar Bedenken gegen den Entwurf der Baumschutzverordnung zu äußern. Das ist ganz einfach auf der BUND-Homepage möglich."

Mehr...

2016-12-13 Erörterungstermin Zollchow (c) BUND Brandenburg
14. Dezember 2016

Bedenken gegen Legehennenanlage Zollchow II vorgetragen

In Prenzlau fand am 13. Dezember 2016 der Erörterungstermin zum Antrag, in Zollchow (Nordwestuckermark) eine weitere Legehennenanlage mit 39 990 Tierplätzen zu genehmigen, statt. An der Erörterung nahmen etwa 30 Einwender und Interessierte teil.

Mehr...

5. Dezember 2016

Boden ist mehr als der Dreck unter unseren Füßen

Anlässlich des Weltbodentages stellen der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Brandenburg und die BUNDjugend Brandenburg ihre Bildungsangebote zum Thema Boden vor.

Mehr...

Alle Pressemitteilungen finden Sie hier



  • Direkt zur Online-Spende, Foto: eyewire / fotolia.com
  • Direkt zum Online-Antrag, Foto: eyewire / fotolia.com

 

 

Machen Sie bitte mit bei "Stoppt den Megastall!"

Beteiligen Sie sich an Planungsprozessen!

Beteiligungsplattform; Quelle: UfU

Informieren Sie sich über umwelt- und naturschutzrelevante Vorgänge in Ihrer Umgebung und unterstützen Sie den BUND bei seiner Arbeit mit der Beteiligungsplattform für Brandenburg.

Gefördert durch:

Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg

Suche